ANDREA BIGNASCA | SUPPORT: JULIA HEART

Sa, 04.12.21

 

Konzert




  • Abendkasse: CHF 28.-
  • Vorverkauf: CHF 25.- (+Servicegebühren)
  • Türöffnung: 20:00
  • Beginn: 21:00
  • Starticket Logo
  • Facebook Logo


ANDREA BIGNASCA

«Keep Me From Drowning» (19.03.21, Radicalis Music) ist das dritte Album des Tessiner Musikers Andrea Bignasca. In elf Songs reflektiert der Sänger, Gitarrist und Teilzeit- Drummer das Thema der Navigation auf See: Stark beeinflusst durch persönliche Erfahrungen, die er während des Hin- und Herreisens zwischen Portugal und der Schweiz machte, bringt Bignasca das Gefühl des ständigen Unterwegsseins zum Ausdruck und präsentiert so den Soundtrack zu einem äußert abwechslungsreichen Roadtrip, ohne je das Ziel aus den Augen zu verlieren.

Nachdem seine ersten beiden Alben vor allem in der Schweiz äußerst erfolgreich waren und Bignasca sowohl national als auch international zahlreiche Konzerte spielte und Airplay erhielt, produzierte er das dritte Album im Sommer und Herbst 2020 größtenteils in Eigenregie. Auch seine Mitmusiker nahmen ihre Parts jeweils selbst auf, bevor Matteo Magni das Album mischte und masterte.

Die Texte der Stücke - allesamt in Lissabon geschrieben - zeigen einen, im Vergleich zum vorherigen Album «Murder», ruhigen und nachdenklichen Sänger, der hinterfragt und neue Wege beschreiten möchte. Das übergeordnete Thema, sowie die charakteristische und ausdrucksstarke Stimme Bignascas vereinen die verschiedenen Einflüsse und machen «Keep Me From Drowning» zu einem äußert abwechslungsreichen, nie schiffbrüchig-verloren klingenden Album.

Andrea Bignasca: Website

JULIA HEART:

Ohren auf, für alle die Livemusik vermissen: Julia Heart veröffentlicht ihre Livesession, welche letztes Jahr ausschliesslich auf Vinyl erschien, jetzt auch digital.

Kurz vor dem ersten Lockdown brachte die Luzerner Künstlerin mit ihrer zweiten EP «The Nashville Session» ein Stück der Musikmetropole mit nach Hause - jedoch nur auf Vinyl. Dies soll sich nun ändern.

In 2019 streckte Julia Heart ihre Fühler aus und zog für mehrere Monate in das Musik-Mekka Nashville. Dort trommelte sie eine Handvoll ihrer amerikanischen Musikerfreunde zusammen und nahm «The Nashville Session» auf. Die vier Songs enthalten, nebst Julias beseelter Stimme, Gitarre, Geige, Kontrabass und Mandoline.

Die Livesession klingt genauso ungekünstelt, verträumt und sanft wie man es von Julia Heart kennt und liebt. Heart verleiht ihrer Musik eine neue Wendung und lässt die Hörer unbeschwert eintauchen in einen vertrauten Tag der Musikmetropole Nashville. So vermisst man nicht nur die Livemusik etwas weniger, sondern stillt auch das Fernweh.

Julia Heart: Website