SEASON END FESTIVAL

Sa, 15.06.19

 

Konzert|Bar




  • Abendkasse: Eintritt frei
  • Türöffnung: 18:00
  • Facebook Logo


SEASON END FESTIVAL

Wir laden dich ein, mit uns die Saison 18/19 abzuschliessen und ihr Ende mit einem riesigen Knall zu feiern! Lass dich von unserem Line-up verzaubern, gönn dir einen Caipirinha oder Mojito an unserer Outdoor Bar und lass dich von Hobergs Foodtruck verwöhnen.

CALLING DR. JONES

Calling Dr. Jones sind Fään, Jonas und Michi, 3 Freunde die zusammen kraftvollen, dreckigen Rock spielen!

Calling Dr. Jones: Facebook

BLACK CAT'S SMOKING

Black Cat's Smoking sind musikalische Streuner, mal leise und versteckt, dann vollgas mit Dampfzug durch trockene Felder und verregnete Strassen. Kein Schnik-Schnak, nur purer Sound! Zwischen der Tedeschi Trucks Band, The Black Crowes und Neil Young. Black Cats Smoking sind Strolche, unterwegs durch verwinkelte Gassen, auf der Suche nach dieser einen Bar, wo diese Musik spielt, welche nach Erinnerungen klingt. Blues, Americana, Folk Duo.

Black Cat's Smoking: Facebook

BENJI BONUS

Der Singer/Songrapper Benji Bonus ist für seine spontane Art bekannt mit welcher er seine Auftritte einzigartig macht.Seine Musik kann nicht nur auf eine Stilrichtung reduziert werden, viel zu vielfältig sind die Songs die der Badener, solo mit seiner Gitarre oder Band an den Tag legt. Kaum ein anderer Künstler schafft es, mit solch einfachen Mitteln und selbst als Solokünstler sein Publikum derart in seinen Bann zu ziehen. Nach unzähligen Live-auftritten über die Jahre arbeitet der frisch von Augenklang Gmbh unter Vertrag genommene nun endlich an seinem Debut-Album.Freut euch auf die von Benji ausgehende gute Laune und Energie.

Benji Bonus: Facebook

BUMBLEBEES

Nach der EP «Pollination» von 2017, mit der die Newcomer-Band Bumblebees (Zürich/Lausanne mit Wurzeln in der Südschweiz) in den Weltall abhob, trägt ihr erstes Album «Dancing Dots in the Dark» die fünf neo-psychedelic Freunde nun wieder mehr Richtung Erde. Zehn Songs ziehen durch weitgehend leere Nachtund Küstenlandschaften, verorten den Menschen in einer existentiellen Heimatlosigkeit, in der auf nichts Verlass ist, schon gar nicht auf das Ich, das hinter den Augen lauert. Texte auf Englisch erzählen von unruhigen Träumen und einer unbestimmten Bedrohung – the monster is in my head. Aber der Klang-Teppich aus Gitarren-Synthie- Schlagzeug künden vom Gegenteil; Sound als Flow, der in einem Zwischenbereich aus fremd gewordenen Räumen und einem halbschwebenden Wesensdasein Hörer und Macher tragen – nicht gleich in eine Utopie, das wäre zuviel versprochen, aber doch in einen Flug Richtung dorthin: Still searching for a better place called home.

Bumblebees haben den grösseren Teil des Jahres 2018 darauf verwendet, ihr erstes Album zu schreiben und vor live-Publikum zu testen. Das Ergebnis ist ein praller Sack voller schwebender Tracks, im feinsten Autoproduktionsmodus, mit tightem Einsatz von den fünf Ragazzi aus der Südschweiz, die sich von ihrem Sound treibenlassen, als Regen, als Punkte, als zuckende, tanzende Sterne...

Bumblebees: Facebook

JESSIQUOI

Die Bernerin Jessiquoi liebt abgefreakte Bühnenshows, steht auf Neonfarben und sieht aus, als wäre sie einem Manga entsprungen. Frische Beats irgendwo zwischen Electronica, World, Rap, Gesang, schrillen Farben und einer schier unendlichen Kreativität. Diesen Mix bringt sie mit einer Leichtigkeit und Nonchalance live auf der Bühne das einem schwindelig werden kann! Mit ihrem leuchtenden, mit Geräten vollgestopften, Leiterwagen kommt sie auf der Bühne daher wie eine DIY Göttin im Neonlicht. Müsste man einen Vergleich finden, könnte man Grimes, M.I.A. oder Die Antwoord nennen. Doch Jessiquoi ist bei weitem keine Kopie sondern ihr eigenes Original.

Jessiquoi: Website