LITERATU30: FLURIN JECKER

Mi, 24.01.18

 

Lesung




  • Ticket Preis: Freier Eintritt für unter 30-J…
  • Facebook Logo


«Die meisten sind ja mit vierzehn nicht mehr Jungfrau. Also sind es die meisten von euch auch nicht mehr, weil man ja vorher kaum richtig lesen kann.» Der Ich-Erzähler in Flurin Jeckers «Lanz» ist vierzehn und kann nicht nur lesen, sondern auch wunderbar erzählen. Ein Buch über einen Jugendlichen, der vieles hat und einiges vermisst.

Flurin Jecker, 1990 in Bern geboren, hat Literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel studiert. Er arbeitet als Journalist und Velokurier. «Lanz» ist sein erster Roman.

Der Zuger Saxophonist Linus Amstad begleitet die Lesung musikalisch.